Startseite
Abu Dhabi
Bahamas
Dubai
Florida
Karibik
Las Vegas
London
Miami
New York
Singapur
 

Dubai

 
Dubai bei Nacht
 

Die Stadt Dubai, liegt am nördlichen Rand des Emirats Dubai und wird durch den Dubai Creek, eine vierzehn Kilometer lange Bucht des Persischen Golfs geteilt. Die Fußgänger werden mittels Fähre auf die andere Seite der Stadt gebracht. Der Dubai International Airport ist der bedeutendste Flughafen des Nahen Ostens. Die Stadt Dubai gilt als die Autostadt Asiens. Die 1,8 Millionen Einwohner Dubais haben etwa eine Million Kraftfahrzeuge angemeldet. Der Straßenverkehr Dubais ist durch den täglichen Stau geprägt. An jeder Tankstelle wird man bedient. Der Sinn ist, dass die Menschen aufgrund der enormen Hitze nicht aus ihrem klimatisierten Auto steigen müssen. Die Warteräume der Bushaltestellen sind bereits seit dem Jahr 2008 klimatisiert. Man findet aber immer noch viele Baustellen in der Stadt die sicherlich noch einige Jahre anhalten werden.

Die Metro wurde innerhalb von vier Jahren fertiggestellt und ist seit 2009 ohne Fahrer unterwegs. In der Umgebung von Dubai stehen sechs Wolkenkratzer, welche über 300 Meter hoch sind. Der Burj Khalifa misst 828 Meter und damit das höchste Bauwerk der Welt.

Das Internationale Filmfest von Dubai und der Wiener Opernball in Dubai, finden im Madinat Theater statt. Der Stadtteil Al Schindagha vermittelt seinen Besuchern, im Stil einer arabischen Siedlung die Geschichte, Kultur und Tradition Dubais. In Heritage Village kann man Steinhäuser aus den Berg- und Wüstenregionen, Beduinenzelte, Windturmhäuser, Marktstände und Gewürzläden sehen. Diving Village erfreut seine Touristen mit Fotoausstellungen über die Perlenfischerei, sowie ein riesiges Wasserbecken in welchem die Tauchtechniken der Perlenfischer vorgeführt werden. Das Dubai Museum gibt Einblick darüber wie das Leben in Dubai vor dem Ölboom war. Die nahe Wüste lockt zu Ausflügen. Ortsunkundigen wird empfohlen genügend Treibstoff und GPS mitzunehmen.

Für die Mutigen werden auch Touren mit Übernachtungsmöglichkeiten im Zelt angeboten. Zahlreiche Schmuckgeschäfte im Gold lassen die Straße in leuchtendem Gold erstrahlen. Dubai ist aufgrund der vielen Einkaufszentren ein Einkaufsparadies. Es ist allerdings auch sehr teuer. Touristen und die Emiratis lieben den Strandpark namens Jumeirah Beach Park. Eine freizügige Bademode und Kameras sind dort allerdings aus religiösen Gründen verboten. Die teuerste Wohngegend heißt Jumeirah. Vor wenigen Jahrzehnten wohnten dort die einheimischen Fischer. Jetzt wohnen dort die europäischen Gastarbeiter und die reichen Einheimischen.

 
ImpressumDatenschutzBildnachweis